zurück

Zertifikatskurs Offener Dialog – sozialraumorientierte Netzwerkarbeit

Systemische Weiterbildung – multiprofessionell und trialogisch

Kursnr. 2500

PräsenzZertifikatskurse

Neu im Programm

Der Offene Dialog ist ein innovativer Ansatz in der psychosozialen Arbeit, der ursprünglich in Finnland entwickelt wurde. Er zeichnet sich durch seine dialogische Herangehensweise aus und legt großen Wert auf das Einbeziehen der sozialen Netzwerke von Betroffenen, also ihrer insbesondere privaten und auch professionellen Bezugspersonen im Therapieprozess.

Im Kontext ambulanter sozialpsychiatrischer Settings (Eingliederungshilfe und Jugendhilfe) führt dieser Ansatz zu einer signifikanten Reduktion von Krankenhausaufenthalten, einer gesteigerten Bewältigung von Krisensituationen bei den Hilfesuchenden und einer langfristigen Krisenprävention. Darüber hinaus fördert er eine kooperative Vernetzung mit anderen Dienstleistern und Anbietern, stärkt die Teamentwicklung und verbessert die kooperativen Fähigkeiten der Mitarbeiter*innen.

Netzwerkgespräche bilden von Anfang an und kontinuierlich das zentrale therapeutische Element. Die therapeutische Arbeit ist dabei weitgehend flexibel und an den Bedürfnissen, Ressourcen und eigenen Lösungen der Hilfesuchenden orientiert. In diesem Ansatz findet die Vielfalt an Perspektiven besondere Wertschätzung und wird als Schlüssel für einen nachhaltigen Genesungsprozess gesehen.

Inhalt

  • Schlüsselelemente des Offenen Dialogs
  • Aufbau und Ablauf von Netzwerkgesprächen
  • Entwicklung und Vertiefung einer therapeutischen Grundhaltung, gekennzeichnet von
  • Annahme einer fortlaufenden dialogischen Konstruktion von Wirklichkeit
  • unaufhebbarer Vielstimmigkeit sozialer Netzwerke
  • notwendiger Toleranz von Unsicherheit
  • Prozess- und Ressourcenorientierung
  • Systemisch-dialogische Gesprächskompetenz für die Netzwerkarbeit
  • reflektierendes Team
  • Metakommunikation der Moderator*innen
  • Reframing, zirkuläres Fragen und weitere Elemente dialogischer Gesprächsführung
  • Besonderheiten von Netzwerkgesprächen, z.B. in akuten Krisen, mit Beteiligung von Kindern und Jugendlichen
  • Fragen der Umsetzung in unterschiedlichen Arbeitskontexten


Im Zentrum dieser Weiterbildung stehen Rollenspiele in Kleingruppen, in denen das vermittelte Wissen eingeübt und in eigenen Netzwerkgesprächen erprobt und begleitet wird. Eine Anwendung im Arbeitsalltag setzt die Zusammenarbeit von zwei Mitarbeitenden voraus. Entsprechend werden Anmeldungen von mindestens zwei Personen aus einem Team bevorzugt.

 

Ziel

Durch diese Weiterbildung werden Sie praxisorientiert qualifiziert Netzwerkgespräche nach dem Offenen Dialog zu gestalten und zu moderieren. Sie können Menschen in Krisensituationen und mit psychischen Belastungen wertschätzend und ressourcenorientiert begleiten und gemeinsam mit den Betroffenen sowie ihrem sozialen Umfeld Lösungswege erarbeiten. Sie lernen damit, soziale Netzwerke zu stärken und einen nachhaltigeren Genesungsprozess zu unterstützen.

 

Termine

15.-16.01.2025
12.-13.02.2025

29.-30.04.2025
18.-19.06.2025

03.-04.09.2025
15.-16.10.2025

26.-27.11.2025 (abweichender Veranstaltungsort – siehe unten)
14.-15.01.2026

25.-26.02.2026

 

Veranstaltungsort
Der PARITÄTISCHE Hamburg, Wandsbeker Chaussee 8, 22089 Hamburg

Veranstaltungsort am 26.-27.11.2025
PARITÄTISCHE Akademie Nord, Schloßstraße 12 (Eingang Claudiusstraße), 22041 Hamburg

 

Förderung über den Hamburger Weiterbildungsbonus möglich.Weitere Infos hier

zur Anmeldung

15. Jan. 2025 - 09:00 Uhr
bis 26. Feb. 2026

Download iCal-Datei

Kosten

2690 Euro für Mitglieder des PARITÄTISCHEN (2990 Euro für Externe) inkl. Mittagsimbiss

Zielgruppe

Fachkräfte aus allen sozialpsychiatrischen Arbeitsfeldern, einschließlich der Familien-, Kinder- und Jugendarbeit

Veranstaltungsort

Diverse - siehe Termine bzw. Ausschreibung

Dozent:in

Mona Wittorf, Dipl. Sozialpädagogin, Traumafachberaterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Trainerin im Offenen Dialog

Niklas Herrmann, Dipl. Politologe, MSc Social Sciences, systemische, psychodynamische und traumatherapeutische Weiterbildungen Ausbildung, Praxis und Tätigkeit als Trainer im Offenen Dialog, seit 2007 in der Sozialpsychiatrie tätig

Ansprechpartnerin

Iris Weisser

Koordinatorin PARITÄTISCHE Akademie Nord
Tel.: 040/41 52 01-66
iris.weisser@paritaet-hamburg.de

 

Themenbereiche

Kinder und JugendlicheLeitung, Organisation und mehrPflege und Eingliederung

Fortbildungs-Empfehlungen für Sie

Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen (online)

09. Jul. 202409:00 Uhrbis 10. Jul. 2024

Neu im Programm

Grundlagen und Handlungsoptionen
Kinder und JugendlichePflege und Eingliederung

Online

Einführung in den Offenen Dialog

06. Jun. 202409:00 Uhrbis 07. Jun. 2024

Neu im Programm

Der Trialog als modernes und bedürfnisangepasstes Behandlungsmodell
Pflege und Eingliederung

Präsenz

Newsletter abonnieren

Über die Angebote im Jahresprogramm der Akademie Nord hinaus planen wir laufend neue Fortbildungsthemen und Kurse. Möchten Sie über aktuelle Angebote informiert werden, melden Sie sich gerne für unseren Fortbildungs-Newsletter an.

zum Anmeldeformular