zurück

Sexuelle Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe

Zwischen Schutz und Selbstbestimmung

Kursnr. 2347

Präsenz

„Unter welchen Umständen dürfen Kinder oder Jugendliche beieinander übernachten?“, „Wie soll der Zugang zu Verhütungsmitteln in unserer Einrichtung geregelt sein?“ oder „Was passiert, wenn Jugendliche schwanger werden?“ sind häufige Fragen im Alltag einer stationären Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung.

Die Vermittlung von altersgerechtem Wissen über z.B. Verhütungsmittel, die Unterstützung und Begleitung auf dem Weg zu einer selbstbestimmten Sexualität sowie die Balance von Nähe und Distanz zwischen den Kindern und Jugendlichen, aber auch im Verhältnis zu den Mitarbeiter*innen der jeweiligen Einrichtung, sind klassische sexualpädagogische Themen, die professionell Tätige beschäftigen.

Der Erziehungsauftrag in der Kinder- und Jugendhilfe umfasst die Begleitung zu sexueller Selbstbestimmung und damit sowohl den Schutz vor potenziellen Grenzverletzungen als auch die altersgerechte Entwicklungsunterstützung der sexuellen und geschlechtlichen Identität. In diesem Seminar wird auch die Digitalisierung unserer Lebenswelt mit besonderem Bezug auf die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen in den Blick genommen.

Inhalt

  • Vermittlung von Fachwissen zu sexualitätsbezogenen Entwicklungsthemen der Kindheit und Jugend (mit Bezug auch auf Fluchterfahrung)
  • Auseinandersetzung mit der Frage „Ist das noch normal oder muss ich hier intervenieren?“
  • Reflexion der eigenen professionellen Haltung und Vorannahmen
  • Kennenlernen sexualpädagogischer Medien und Materialien
  • Leitlinien, Konzepte, Partizipation: Was ist nötig? Was ist möglich?

Ziel

In diesem Seminar erfahren Sie, wie eine verantwortungsvolle Begleitung der Kinder und Jugendlichen in dem Spannungsfeld von Schutz und Ermöglichung gelingen kann. Es werden Rahmenbedingungen vermittelt, die eine Einrichtung braucht, um in dem Feld sexualitätsbezogener Themen handeln zu können.

 

Termin   

 11. - 12.09.2023 jeweils von 09:00 - 16:00 Uhr

zur Anmeldung

11. Sep. 2023 - 09:00 Uhr
bis 12. Sep. 2023

Download iCal-Datei

Kosten

389 Euro für Mitglieder des PARITÄTISCHEN (469 Euro für Externe) inkl. Mittagsimbiss

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte

Veranstaltungsort

Der PARITÄTISCHE Hamburg
Wandsbeker Chaussee 8
22089 Hamburg

Dozent:in

Christina Witz, Dipl.-Psychologin, Sexualpädagogin

Ansprechpartnerin

Iris Weisser

Koordinatorin PARITÄTISCHE Akademie Nord
Tel.: 040/41 52 01-66
iris.weisser@paritaet-hamburg.de

 

Themenbereiche

Kinder und Jugendliche

Fortbildungs-Empfehlungen für Sie

Was hält, wenn nichts mehr hält?

06. Sep. 202309:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Zum Umgang mit dem Thema Suizidalität und Suizid in pädagogischen Einrichtungen
Kinder und Jugendliche

Präsenz

Verschwörungserzählungen (Online)

23. Mär. 202309:00 Uhrbis 24. Mär. 2023

Neu im Programm

Herausforderungen in der Kinder- und Jugendarbeit
Kinder und Jugendliche

Online

Newsletter abonnieren

Über die Angebote im Jahresprogramm der Akademie Nord hinaus planen wir laufend neue Fortbildungsthemen und Kurse. Möchten Sie über aktuelle Angebote informiert werden, melden Sie sich gerne für unseren Fortbildungs-Newsletter an.

zum Anmeldeformular