zurück

Ist das noch pubertär?

Oder verbirgt sich hinter herausforderndem Verhalten eine seelische Störung?

Kursnr. 2448

Präsenz

Der Prozess des Erwachsenwerdens ist für Jugendliche und junge Erwachsene schon anstrengend genug – in dieser Zeit findet ein geistiger, seelischer und körperlicher Umbauprozess statt. Wie reagieren Jugendliche und junge Erwachsene auf zusätzliche innere und äußere Belastungen? Auf den Verlust einer Bindungsperson, auf Grenzverletzungen, auf Leistungsdruck, auf Ausgrenzung? 

Der Übergang vom Jugend- zum Erwachsenenalter stellt eine besondere Herausforderung dar, insbesondere für junge Menschen mit einer hochsensiblen Struktur. Dabei entstehen neue Verantwortlichkeiten, wie die Berufsfindung, Selbstversorgung und die Suche nach einem eigenen Unterstützungsnetz. 

Die Entwicklung einer psychischen Erkrankung kann verschiedene Ursachen haben. Auch die Folgen sind sehr unterschiedlich. Wie erkennen wir die Grenze zwischen „normalen“ Schwierigkeiten in der Adoleszenz und einer psychischen Erkrankung? Und wie können wir als Fachkräfte Jugendliche und junge Erwachsene in diesen besonderen Situationen gut begleiten? 
 

Inhalt 

  • die häufigsten psychischen Erkrankungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen 
  • Ursachen und Risikofaktoren 
  • Was passiert im Gehirn bei emotionalem Stress? 
  • Hilfreiches für eine gute Begleitung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen 
  • Stärkendes für die Selbstkompetenz der Jugendlichen und jungen Erwachsenen 
  • Unterstützungsmöglichkeiten beim Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen 
  • der Umgang mit eigener Betroffenheit  
  • Fallbesprechungen 

Ziel 

Sie verknüpfen neues Wissen mit bereits vorhandenem. Wir entwickeln gemeinsam Strategien für eine gute Begleitung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in psychischen Krisen und Erkrankungen. Sie erlernen Stärkendes im Umgang mit Ihrer eigenen Betroffenheit und erhalten einen gut gefüllten „Werkzeugkoffer“. 

Termin: 11.09.2024 von 09:00 - 16:00 Uhr

zur Anmeldung

11. Sep. 2024 - 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Download iCal-Datei

Kosten

199 Euro für Mitglieder des PARITÄTISCHEN (239 Euro für Externe) inkl. Mittagsimbiss

Zielgruppe

Fachkräfte der Jugend- und Eingliederungshilfe

Veranstaltungsort

PARITÄTISCHE Akademie Nord
Schloßstraße 12 (Eingang Claudiusstraße)
22041 Hamburg

Dozent:in

Ulrike Wachter

Ulrike Wachter, Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin

Ansprechpartnerin

Iris Weisser

Koordinatorin PARITÄTISCHE Akademie Nord
Tel.: 040/41 52 01-66
iris.weisser@paritaet-hamburg.de

 

Themenbereiche

Kinder und JugendlichePflege und Eingliederung

Fortbildungs-Empfehlungen für Sie

Was hält, wenn nichts mehr hält?

17. Sep. 202409:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Zum Umgang mit dem Thema Suizidalität und Suizid in pädagogischen Einrichtungen
Kinder und Jugendliche

Präsenz

Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen (online)

09. Jul. 202409:00 Uhrbis 10. Jul. 2024

Neu im Programm

Grundlagen und Handlungsoptionen
Kinder und JugendlichePflege und Eingliederung

Online

Newsletter abonnieren

Über die Angebote im Jahresprogramm der Akademie Nord hinaus planen wir laufend neue Fortbildungsthemen und Kurse. Möchten Sie über aktuelle Angebote informiert werden, melden Sie sich gerne für unseren Fortbildungs-Newsletter an.

zum Anmeldeformular